Startseite
  Über...
  Archiv
  Kolumne & co.
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/marinaschreibt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das schwarze Blut in meinen Adern und Leggins unterm Minirock

Die dunkle Seite – Death Metal. Die sehr dunkle Seite – BWL’erinnen. Seit einigen Jahren gibt es eine faszinierende Seite an dem Dunklen. Die Musik die in die Ohren klingt wird lauter, zuerst nur Rock – Grunge und Garagepunkrock – Apokalyptische Musik. Dunkle Haare, Tattoos, Piercings... nie genug, immer auf der Suche nach dem neuen Extremen. Nach Verbotenem. Das schlimme – sobald man eine Grenze durchbrochen hat ist das Verbot gebrochen, die Aufregung weg... die nächste Stufe muss daher. Das dunkelrote Blut wird dunkler... irgendwann schwarz. Warum ist die Verlockung nach der dunklen Seite, dem Verbotenen groß. Diese magische Anziehungskraft die erotisierende Spannung in der Luft. Die Lebendigkeit in der Nähe dessen was dem Tod näher steht. Die Aktivität der Drang nach mehr – das Suhlen in der Impulsivität der Nacht. BWL’erinnen – Klischee Blondine – mit brünetter exotischeren Varianz. High Heels - Marken – lange Haare mit der Schwere von zehn Kurpackungen. Glätteeisen und Ladyhandys – In Touch und Männer mit teueren Autos – irgendwo zwischen Hollywood und Bollywood... apropo Bollywood, was soll das eigentlich heißen? Die Hindis mögen den Begriff nicht mals, die mögen den Vergleich mit der westlichen Filmproduktion nämlich nicht... also warum dann diese grauenhafte Wortschöpfung? BWL’erInnen die Freaks aus der Sicht des Verbots – Abwertung für die bunte Schillerwelt mit rosa Glitzersternchen. Die dunkle Seite ist jedoch eine Ansammlung von depressiven Drogensüchtigen, selbstzerstörerischen Menschen mit psychischen Störungen aus der Sicht der Rosawelt. Ein "persönliches" Statement: darkness entspricht dem SEIN, BWL dem HABEN – und ich hoffe Herr Fromm würde mir da recht geben – zumindest mit dem was ich in den Seiten sehe. HABEN – ich will die Marke, den Glamour, Berühmtheit, Aufmerksamkeit,...alles. Die dunkle Seite berührt aber mein Herz – die Musik reißt einen mit, nicht wie noch eine Popstimme die noch mal genauso gleich klingt wie alles zuvor gehörtes, nicht noch ein Film dessen Ausgang man schon vorm Anschauen kennt. Aber wenn etwas mein Herz berührt wenn ich an meine Grenzen gehe, sie überschreite – dann bin ich mehr am SEIN wie dass ich was haben will. Dennoch – ist es hin und wieder angenehm im HABEN zu schwimmen...aber die Leidenschaft kann ich darin nicht finden. Haben bedeutet Tod – nicht die Schwärze der Dunkelheit. Haben - abstumpfen und die Gefühle sind nur noch Theater der sozialen Interaktion. Vampire trinken das Lebenselixier – Blut, Menschen essen tote Tiere.
21.6.08 22:13
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung